/1d4c9cf117a8c62c54683319/script.js">
top of page
IMG_0804.jpg

Die 5Rhythmen® ​Was ist das?

„Setze deinen Körper in Bewegung und die Seele heilt sich selbst.“

Und

„Aus der Physik wissen wir, dass alles dauernd in Bewegung ist und dass die verlässlichste Art, die Wirklichkeit zu verstehen, darin liegt, in Bewegungsbegriffen zu denken: Rhythmen, Schwingungen, Frequenzen - es ist die Sprache des beständigen Wandels, die Sprache des Flux.“

 

so Gabrielle Roth, die Erschaffern der 5Rhythmen®. Wobei sie die 5Rhythmen nicht erschaffen hat, sondern sie aus dem Leben herauskristallisiert und eine Landkarte erstellt hat, mit deren Hilfe wir uns im Leben zurecht finden können.

 

Die 5Rhythmen sind Seinszustände, sie stecken in allem, in uns, jeder Prozess durchläuft sie und je besser wir mit ihnen vertraut sind, um so mehr sind wir im Einklang mit uns selbst, in unseren Beziehungen, im sozialen Kontext.

 

Die 5Rhythmen® zu praktizieren kann Meditation sein und auch wohltuendes Ausdauertraining - und alle Stadien dazwischen.

 

Wir üben uns darin, von innen nach außen zu tanzen. Die 5Rhythmen® sind Anregung den Körper zu befreien, dem Herzen Ausdruck zu verleihen, den Verstand zu leeren und den Geist zu verkörpern.

 

Du bestimmst, wie tief du eintauchst. Bzw. geht es genau darum, zu erkennen, anzuerkennen und da sein zu lassen, wie und wo du gerade bist - um dann im Moment mit deinem ganzen Wesen und der Welt in Einklang zu kommen, offen und spielerisch.

 

Es gibt keine Schritte zu lernen. Dein Körper weiß, was er braucht und er hat auch alles, um sich auszudrücken.

 

Die 5Rhythmen, das sind Flowing Staccato Chaos Lyrical Stillness® 

Die Rhythmen im Einzelnen

Flowing

Im FLOWING verbinden wir uns mit uns, mit unserem Körper, mit jeder einzelnen Zelle. Wir schärfen unsere Sinne. Wir verwurzeln uns mit der Erde, aus der wir entstammen. Die, wie wir, immer in Bewegung ist, rund und unendlich. Wir schaffen unser Fundament. Wir setzen uns in Bewegung und nähren uns mit dem, was wir gerade brauchen.  

Staccato

Im STACCATO gehen wir in den Ausdruck und gestalten aktiv. Wir machen uns auf den Weg, um das zu realisieren, was wir uns als Ziel vorgenommen haben. Wir zeigen, was uns bewegt, kommunizieren, setzen Grenzen. Wir werden kantig, wir nehmen eine Form an. Und immer wieder beobachten wir: Was bringen wir wie in Bewegung?

Chaos

Die Ereignisse überschlagen sich, Staccato und Flowing verbinden sich, die Bewegungen werden chaotisch. Im CHAOS lassen wir los. Wir lassen alles los, was uns behindert, was uns nicht weiterbringt. Das können Konventionen sein, fixe Vorstellungen, Wünsche, Verhaltensmaxime, die uns von außen anerzogen sein mögen, denen wir uns auch selbst unterworfen haben können, bzw. selbst geschaffen haben. Wir spüren sie im Körper auf, schütteln uns, lösen eventuelle Verspannungen, machen uns ganz weich. Die Intuition wird geweckt. 

Lyrical

Und dann lassen wir das Loslassen los und schauen, was ist da, wenn wir alte Schichten abgeschüttelt haben? LYRICAL ist ein Zustand der Leichtigkeit, Lockerheit, Freiheit. Tiefere Schichten zeigen sich, die wir spielerisch erkunden und erforschen können. Unsere Vorstellungskraft kommt uns zur Hilfe. Neue Möglichkeiten werden ersichtlich. Wir identifizieren uns mit dem Wandel.

Stillness

Bis wir ganz still werden, das Gewesene sacken lassen. Ganz bei mir, verbunden mit dem eigenen Atem, dem Universum und mit allen Wesen darin. Empfänglich für das Mysterium. Kontemplation. STILLNESS

Das 1. Mal - FAQ

„Jeder kann die Rhythmen machen. Sie sind in uns, sie sind Bestandteil unseres essentiellen Aufbaus: sie müssen nur erweckt werden und in unserer jeweiligen Eigenart ihren Ausdruck finden.“ Gabrielle Roth

Du bist herzlich willkommen, dich mit zu bewegen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft,… Auch bei körperlicher Einschränkung.
 

Ob du Erfahrung mitbringst oder nicht, spielt keine Rolle, wichtig ist, dass du Lust mitbringst, deinen Körper in Bewegung zu setzen.
 

Wir tanzen von innen nach außen. Wir üben uns darin, gleichzeitig nach innen und nach außen zu schauen und zu beobachten, wie die Wechselbeziehungen sind.
 

Es wird etwas Anleitung geben und viel Raum für deine persönliche Erforschung.
 

Es gibt keine bestimmten Schritte zu lernen.
 

Wir tanzen barfuß, in rutschfesten Socken oder weichen Tanzschuhen
Du brauchst bequeme, bewegungsfreundliche Kleidung, am besten im Zwiebelsystem.

 

Bring dir Wasser mit und stille deinen Durst bei Bedarf (bitte keine Glasflaschen).
 

Die 5Rhythmen® können eine wohltuende und heilsame Wirkung haben, sind jedoch keine Therapie. Bitte informiere mich im Vorfeld wenn du physische oder psychische Einschränkungen mitbringst.
Respektiere die Grenzen deines Körpers.

 

Respektiere die anderen Teilnehmenden im Raum. Wir bewegen uns zusammen in einem geschützten Raum, in dem wir uns gegenseitig unterstützen. Du trägst durch dein Dasein bei.

„Oft sind die Leute überrascht, dass die Rhythmen nicht nur heilsam sind, sondern auch Energie und Entspannung spenden. Denn wenn wir das gesamte Spektrum der natürlichen Bewegungen unseres Körpers erkunden, treten wir auch wieder mit unserer angeborenen animalischen Kraft in Verbindung und fangen an, im Körper präsent zu sein.“ Gabrielle Roth

Flyer VS cmyk 1.jpg
bottom of page